Check.dein.Profil (bis 2016)

Schwerpunkt war in den Jahren 2014 bis 2016 das Präventions-Projekt „Check dein Profil mobil“, das für Schulen, aber auch bei öffentlichen Veranstaltungen angeboten wird.Flyer_Vorderseite.nl

Beim Präventionsprojekt „Check dein Profil mobil“ geht es darum, Schülern die Gelegenheit zu geben, den eigenen Umgang mit Smartphone und dem Internet kritisch zu reflektieren. Die Schüler sollen angeregt werden, ihr Wissen und Können im Umgang mit den Medien mit ihren Mitschülern zu teilen. Dabei geht man von der Grundannahme aus, dass die Jugendlichen selbst die Experten im Umgang mit den Geräten sind und sehr wohl wissen, wie man verantwortungsvoll damit umgeht, sowie dass sie über die nötigen Kenntnisse verfügen, die Technik zu bedienen.

In einem ersten Teil des zweistündigen Klassenprojektes geht es darum, sich mit aktuellen Themen der Schüler im Bereich der Internet- Medien zu beschäftigen. Es wird besprochen, welche Programme, Apps und Funktionen die Schüler nutzen. Thema ist, wozu sie Schüler ihre Smartphones nutzen, welche Schwierigkeiten sie selber sehen und wie sie auf die Medienerziehung ihrer Eltern reagieren. Es werden problematische Verhaltensweisen wie Cybermobbing, Sexting oder die Konfrontation mit nicht altersgemäßen Inhalten besprochen. Bisherige Erfahrungen im Umgang mit den Geräten werden ausgetauscht.

In einem zweiten Teil werden „Checklisten“ verteilt, die dazu anregen, eigenes Verhalten und Können zu überprüfen. Im  Bereich der Sozialen Netzwerke wie „Facebook“ oder „Instagram“ geht es darum das Wissen um Sicherheits- und Privatsphäre- Einstellungen zu überprüfen. Bei Messenger- Diensten wie „WhatsApp“, Skype oder „Telegram“ geht es darum, wie man ungewünschte Kontaktaufnahmen unterbinden kann, oder wie Beweise bei Mobbing, Beleidigungen, Bedrohungen oder Erpressungsversuche gesichert werden können.

Anschließend diskutieren die Schüler in Kleingruppen über ihr Wissen und ihre Fähigkeiten und tauschen sich aus. Ziel ist es, manchmal ungleich verteiltes „Expertenwissen“ untereinander austauschen und dass somit alle voneinander lernen. Weil nicht alle Informationen mündlich und „theoretisch“ vermittelt werden können, werden Tablet- Computer eingesetzt, an denen ausprobiert und gezeigt werden kann, wie Einstellungen vorgenommen oder Funktionen sicher angewendet werden.

Buchung des Präventionsprojektes „Check dein Profil mobil“ bei Stefan Adams.

Flyer_Vorderseite.nl

Flyer_Rückseite.nl